Herbstturn der anderen Art

 

 

Wieder einmal ist Oktober, wieder einmal ist Barcolana, die 48. Für Lukas und mich ist es zwar nicht die 48. Barcolana die wir gemeinsam fahren, aber bei weitem auch nicht die Erste. Was aber macht diese so besonders?  Zu sechst!! segelten wir eine Solaris 58 über die berühmte Bahn in der Bucht von Triest. Wohl eine der schönsten Fahrenyachten die man für Geld kaufen kann. Samt Porzellan, Besteck und einigen köstlichen Weinen an Bord segelten wir mitten zwischen hochgezüchteten Rennyachten… auf den 34 Platz – von 1100 an den Start gegangenen.

Bleibt nur zu sagen: Vielen Dank, Peter. Es war uns eine große Freude!!

 

Robert
image_1529_image_big